Seitenbereiche

Ihre Gesundheit ist uns wichtig!


Positionsanzeige

Hauptinhalt

Arbeitsunfähigkeit von Vertragslehrpersonen

05.09.2017

Im Laufe des Arbeitslebens kommt es manchmal zu längeren Erkrankungen. Ist eine Vertragslehrperson infolge von Krankheit (Krankenstand) arbeitsunfähig, kann aufgrund dieser Erkrankung oder eines Unfalles und der dadurch notwendigen Krankenbehandlung der Beruf nicht ausgeübt werden.
Die OÖ. LKUF übernimmt die Betreuung und Begleitung der Vertragslehrpersonen ab einem Krankenstand von 4 Wochen.

Arbeitsunfähigkeit

  • Ein Krankenstand (Beginn, Diagnose, voraussichtliche Dauer) muss von einer Ärztin bzw. einem Arzt festgestellt werden.
  • Die Arbeitsunfähigkeit ist dem Dienstgeber (Landesschulrat für OÖ.) zu melden (ohne Diagnose).
  • Im Sinne einer guten Genesung sind die Anordnungen der behandelnden Ärztin bzw. des behandelnden Arztes, die der Heilung dienen sollen, zu befolgen.
  • Der Landesschulrat für OÖ. meldet alle Vertragslehrpersonen ab einer Arbeitsunfähigkeit von 4 Wochen an die OÖ. LKUF.
  • Diese Vertragslehrpersonen erhalten von der OÖ. LKUF eine Aufforderung zur Vorlage einer Arbeitsunfähigkeitsmeldung (mit Diagnose) und von Befunden. Erst ab schriftlicher Aufforderung durch die OÖ. LKUF benötigen wir entsprechende Unterlagen. Diese sind uns innerhalb 1 Woche in Kopie vorzulegen (postalisch, per Fax, per E-Mail oder über unser Onlineportal myLKUF > Kategorie Versicherungsunterlagen).
  • Die Überprüfung der Arbeitsunfähigkeit erfolgt durch Konsiliarärztinnen bzw. Konsiliarärzte der OÖ. LKUF. Je nach Diagnose und Dauer des Krankenstandes kann es zu Vorladungen zur Konsiliarärztin bzw. zum Konsiliararzt bei der OÖ. LKUF kommen.
  • Die weitere Dauer der Arbeitsunfähigkeit ist der OÖ. LKUF laufend zu bestätigen, indem eine Verlängerung der Arbeitsunfähigkeitsmeldung und gegebenenfalls Befunde, ausgestellt von der behandelnden Ärztin bzw. vom behandelnden Arzt, der OÖ. LKUF vorgelegt werden.

Während einer Arbeitsunfähigkeit ist kein Urlaub gestattet.

 

Gesundmeldung

Die Gesundmeldung ist der OÖ. LKUF ab einer Arbeitsunfähigkeit von 4 Wochen verpflichtend schriftlich mittels ärztlicher Bestätigung oder formlos postalisch, per Fax, per E-Mail, über unser Onlineportal myLKUF > Kategorie Versicherungsunterlagen oder über die Website der OÖ. LKUF zu übermitteln. Eine Gesundmeldung ist jederzeit möglich.
Für die Anerkennung der Gesundmeldung behalten wir uns vor, diese gegebenenfalls von unserer Konsiliarärztin bzw. unserem Konsiliararzt überprüfen zu lassen.
Bitte informieren Sie auch Ihren Dienstgeber rechtzeitig über Ihre geplante Gesundmeldung.

 

Pragmatisierte Lehrer/-innen haben Arbeitsunfähigkeits- und Gesundmeldungen (ohne Diagnose) an den Dienstgeber zu melden, der sich um das Weitere kümmert. Die OÖ. LKUF benötigt keine Meldung. Bitte schicken Sie der OÖ. LKUF als pragmatisierte/-r Lehrer/-in keine Arbeitsunfähigkeits- und Gesundmeldungen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Dienstgeber.


Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag:
08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
13:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Freitag:
08:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Unser Kundenservice

4041 Linz
Leonfeldner Straße 11
Postfach 200

Telefon (0732) 66 82 21
Telefax (0732) 66 82 21-89
E-Mail: kundenservicelkufat